Köln, 24.04.2020

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Eltern,

 

die Osterferien und die ersten Erfahrungen mit einer Wiederaufnahme eines Schulbetriebes mit den Abschlussschülern liegen hinter uns.

Uns ist bewusst, dass die letzten Wochen mit vielen Herausforderungen, Sorgen und Ängsten verbunden waren und sind. Insbesondere Familien sind durch die Beschränkungen im öffentlichen Leben stark betroffen und stehen vor erheblichen Aufgaben.

Aktuell warten wir auf Informationen vom Schulministerium, wie die weiteren Öffnungen von Schule aussehen sollen. Verschiedene Konzepte haben wir vorbereitet, wobei immer die Gesundheit und der Infektionsschutz im Vordergrund stehen werden.

Mit diesem Schreiben informieren Sie über verschiedene Aspekte:

 

1.   Fortführung des „Lernens auf Distanz“

Auch in den nächsten Wochen werden wir die einzelnen Klassen mit Wochenplänen versorgen. Entscheidungen zur Erweiterung von digitalen Lernangeboten sind abhängig von der aktuell durchgeführten Rücksprache bei Ihren Kindern durch die Klassenlehrer*innen.
Wir bitten Sie, Ihre Kinder bei der Bearbeitung der gestellten Aufgaben zu unterstützen. Hiermit helfen Sie Ihren Kindern zur Erreichung der Bildungsziele der Realschule. Die Aufgabenerledigung liegt vor diesem Hintergrund im hohen Maße im Eigeninteresse der Schülerinnen und Schüler.
Ab nächster Woche ermöglichen wir auch das Abholen und Abgeben von Arbeitsmaterial in der Schule. Wenn die Fachlehrer*innen Ihres Kindes hiervon Gebrauch machen, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis mit einer genauen Zeitangabe für die Abholung bzw. Abgabe.

 

2.   Notbetreuung
Auch nach den Osterferien besteht an der Henry-Ford-Realschule die Betreuungsmöglichkeit von Kindern aus den Jahrgängen 5 und 6. Zu diesem Thema ist ein gesondertes Elternschreiben über unsere Homepage abrufbar. Ebenso sind die notwendigen Formulare über die Homepage abrufbereit oder im Sekretariat abholbereit. Die Notbetreuung wird montags bis freitags in der Zeit von 08.00 – 15.00 Uhr angeboten.

 

3.   Hygienepläne
Alle Schulen sind aufgefordert für die Wiederaufnahme des Schulbetriebes Hygienepläne zu erstellen. Die in diesem Plan beschriebenen Maßnahmen dienen dazu, die Infektionsgefahr in der Schule einzudämmen. Die Schule ist insgesamt mit Hygienemitteln gut ausgestattet und alle haben jederzeit die Möglichkeit die Hygieneregeln einzuhalten.

Sinnvoll ist es, für eine kommende Wiederaufnahme des Unterrichtes, schon jetzt Mund-und Nasenmasken zu besorgen.

 

 

Wir werden Sie auch mit weiteren Informationsschreiben in den nächsten Wochen auf dem Laufenden halten. Für die Informationsweitergabe noch mal die Bitte, wenn noch nicht geschehen, der Schule eine E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen. Senden Sie hierzu Ihre eigene E-Mail-adresse mit Angabe der Vor- und Nachnamen und Klasse der Schüler/innen an folgende Schuladresse:

info@henry-ford-realschule.de

 

Bleiben Sie weiterhin gesund, wir grüßen Sie aus der Henry-Ford-Realschule

 

 

M. Jansen,                       T. Negele                                   I.Strick
Schulleiter                       Konrektorin                               2. Konrektorin