Tutorium

Unser Tutorium – Schüler helfen Schülern...

... ist mehr als nur Nachhilfe in Mathe, wenn ihr mal wieder gar keinen Durchblick habt. Hierbei handelt es sich um eine nützliche Aktion für die Schüler (fast) aller Jahrgangsstufen. Zum einen ist es ein Wahlpflichtfach für die „Oberstüfler“, zum anderen ein Lern– und Verbesserungsangebot für die „jüngeren Schüler“.

Für die Schüler der Klassen 5 und 6:
Mit Sicherheit hört ihr von eurem Lehrer nicht selten den Satz: „Wenn du etwas nicht verstehst, kannst du mich immer fragen.“ Aber wenn ihr dann mal fragt, kann es immer sein, dass euer gerade sehr beschäftigter Lehrer keine Zeit für euch hat. Und so bleibt ihr auf euren Unverständnissen sitzen. Die nächsten Stunden wird dann auf den Unterrichtsstoff aufgebaut und irgendwann wird die Klassenarbeit für nächste Woche angekündigt, die ihr natürlich total verhaut.
Aber so weit muss es erst gar nicht kommen und selbst wenn es schon passiert ist, gibt es immer noch unser Tutorium für lernwillige Schüler.

Was bringt mir das?
Hilfsbereite Oberstüfler befassen sich mit eurem Unterrichtsstoff, euren Fragen, euren Defiziten und schnell werdet ihr wieder im Rennen sein. Das Tutorium ist eine lockere Unterrichtsform, die euer Tutor selber gestaltet. Alles wird ausgiebig und verständlich erklärt bis ihr es verstanden habt, doch trotzdem solltet ihr selber gut mitarbeiten und die Zeit nicht verschwenden.
Denn: Wer gute Noten haben möchte, muss auch etwas dafür tun.
Wenn ihr also Hilfe benötigt, meldet euch bei eurem jeweiligen Fachlehrer des Hauptfaches, damit ihr beim Tutorium angemeldet werden könnt.

Für die Schüler der Klassen 9 und 10:
Schluss mit lustig! Ab der 9. Klasse ist Schluss mit 6 Stunden Unterricht. Von jetzt an ist einmal pro Woche bis 4 Uhr in der Schule bleiben angesagt. Zwischen verschiedenen Angeboten müsst ihr nun an zweierlei zusätzlichen Wahlpflichtfächern teilnehmen, welche ihr ein Schuljahr lang ausübt. Eines davon kann beispielsweise unser Tutorium sein, wo gute und hilfsbereite Schüler/innen gern gesehen sind.

Wie werde ich Tutor?
Am Anfang der 9. Bzw. 10. Klasse stehen die Wahlen an, wobei ihr euren Erst– und Zweitwunsch äußert. Von der Schulleitung werden die verschiedenen Kurse zusammengestellt und innerhalb kurzer Zeit bekommt ihr die Ergebnisse mitgeteilt. Wenn euer Erstwunsch dem Tutorium gilt und ihr Glück habt, und dabei seid, erwartet euch zunächst folgendes:
Einen Samstag lang (von morgens bis nachmittags) findet im PZ unserer Schule ein Seminar statt, welches letztes Jahr von Frau Roth, Herrn Halama und Frau Buschina geleitet wurde. Auf spielerische Weise und anhand von Selbsteinschätzungen wird euch das Motto „Schüler helfen Schülern“ näher gebracht.

Was da so läuft:
1. Selbstpräsentation: Anfangs könnt ihr euch durch ein paar Informationen über eure Person kennenlernen.
2. Zusammengeschriebene Regeln, Tipps und Abläufe dienen zur Orientierung bei eurer späteren Tätigkeit.
3. Spielerisch werden Situationen und Aufgaben dargestellt, mit denen ihr euch befassen sollt.
4. Natürlich gibt es zwischendurch auch eine Pause.

Was passiert, wenn ich das Seminar überstanden habe?
Einmal pro Woche trefft ihr euch entweder alle in einem festgelegten Klassenraum. Ab der 2. Woche werden euch Schüler der 5. und 6. Klassen zugewiesen, die ihr in innerhalb von durchschnittlich 8 Wochen durch eine Mappe mit übungsblättern – zusammengestellt von der jeweiligen Lehrkraft – bringen werdet. Im Tutorium ist außerdem auch eure Kreativität gefragt. überlegt euch eigene Aufgaben, Beispiele und Verdeutlichungen für „eure“ neuen Schüler. Sobald der Förderprozess abgeschlossen ist, werdet ihr selbstständig einen Abschlusstest erstellen, worin überprüft wird, was eure Hilfe gebracht hat.

Fazit: Wenn bei euch Interesse besteht, euren Mitschülern in Mathe, Deutsch oder Englisch zu helfen, dann seid ihr hier genau richtig. Auf dem Zeugnis glänzt ein Jahr später eine leicht erreichbare hervorragende Note, welche besonders im Arbeitsleben gut ankommt.

Die Tutoren-AG richtet sich an Schülerinnen der Klassen 9 und 10 und trifft sich immer Donnerstags, in der 6. Stunde, um sich zu besprechen und zu organisieren.

Tutor-AG…Schüler helfen Schülern!
Ist mehr als nur Nachhilfe in Mathe, wenn ihr mal wieder gar keinen Durchblick habt. Hierbei handelt es sich um eine nützliche Aktion für die Schüler (fast) aller Jahrgangsstufen. Zum einen ist es ein Wahlpflichtfach für die „Oberstüfler“, zum anderen ein Lern– und Verbesserungsangebot für die „jüngeren Schüler“.

Was bringt mir das?
Hilfsbereite Oberstüfler befassen sich mit eurem Unterrichtsstoff, euren Fragen, euren Defiziten und schnell werdet ihr wieder im Rennen sein. Das Tutorium ist eine lockere Unterrichtsform, die euer Tutor selber gestaltet. Alles wird ausgiebig und verständlich erklärt bis ihr es verstanden habt, doch trotzdem solltet ihr selber gut mitarbeiten und die Zeit nicht verschwenden.

Denn: Wer gute Noten haben möchte, muss auch etwas dafür tun.

Wenn ihr also Hilfe benötigt, meldet euch bei eurem jeweiligen Fachlehrer des Hauptfaches, damit ihr beim Tutorium angemeldet werden könnt.

Für die Schüler der Klassen 9 und 10:
Schluss mit lustig! Ab der 9. Klasse ist Schluss mit 6 Stunden Unterricht. Von jetzt an ist einmal pro Woche bis 3 Uhr in der Schule bleiben angesagt. Zwischen verschiedenen Angeboten müsst ihr nun an zweierlei zusätzlichen Wahlpflichtfächern teilnehmen, welche ihr ein Schuljahr lang ausübt. Eines davon kann beispielsweise unser Tutorium sein, wo gute und hilfsbereite Schüler/innen gern gesehen sind.

 

Wie werde ich Tutor?
Am Anfang der 9. Bzw. 10. Klasse stehen die Wahlen an, wobei ihr euren Erst– und Zweitwunsch äußert. Von der Schulleitung werden die verschiedenen Kurse zusammengestellt und innerhalb kurzer Zeit bekommt ihr die Ergebnisse mitgeteilt. Wenn euer Erstwunsch dem Tutorium gilt und ihr Glück habt, und dabei seid, erwartet euch zunächst folgendes:

Man bekommt Mappen mit Übungsblättern – zusammengestellt von der jeweiligen Lehrkraft, mit der man dann durch die ganzen Stunden geht. Im Tutorium ist außerdem auch eure Kreativität gefragt. überlegt euch eigene

Fazit: Wenn bei euch Interesse besteht, euren Mitschülern in Mathe, Deutsch oder Englisch zu helfen, dann seid ihr hier genau richtig. Auf dem Zeugnis glänzt ein Jahr später eine leicht erreichbare hervorragende Note, welche besonders im Arbeitsleben gut ankommt.

Die Tutoren-AG richtet sich an Schülerinnen der Klassen 9 und 10 und trifft sich immer Montags und Mittwochs in der 1. Stunden.Bei Fragen an den jeweilgen Lehrer wenden!